KidsCamp

KidsCamp Sommer bei Rotaract

Für Rotaract ist Sommerzeit gleich KidsCamp Zeit. So machte sich von Juni bis September ein jeder Rotaracter auf, um als Helfer oder Organisator an einem der 15 KidsCamps in Deutschland und Österreich teilzunehmen. Wer einmal vom KidsCamp Fieber angesteckt wurde, den lässt es nicht wieder los. Ein paar der schönsten Momente sind hier zusammengefasst.

D1900

Die Minion Erfinderwerkstatt

Foto Johannes Kirk

D1810

Vier Tage voller Magie

Unter dem Motto “Erfinderwerkstatt” wurden dieses Jahr ganz verschiedene Themen erkundet. So wurde der Schlüssel zur Wunderwaffe des Erfinders und Schurken Grus gestohlen und die Kinder mussten es schaffen in verschiedenen Spielen die Teile des Schlüssels wiederzufinden. Zusammen gingen die Kinder auf einen Ausflug in das Heinz-Nixdorf-Museum, erkundeten einen Barfußpfad, bestaunten einen Auftritt der Event-Physik Paderborn und vieles, vieles mehr.
Für den gemeinsamen Urlaub arbeiteten auch dieses Jahr wieder Rotaracter und Rotarier aus dem gesamten Distrikt zusammen. Von der Übernahme einer Finanzierungspatenschaft, über Fahrdienste zum Abholen der Kinder, bis hin zur Gestaltung eines Programmpunktes beteiligen sich Rotarier des Distriktes aktiv am Gelingen des Camps und zeigen dabei, welche schönen Früchte die gemeinsame Arbeit von Rotaract und Rotary tragen kann.

Von Sebastian Beckschulte | KidsCamp D1900

Foto Raphael Zingen

Mitte Juli verwandelte das KidsCamp-Team des Distrikts 1810 den Jugendzeltplatz Cochem-Klotten in eine Zauberschule für 44 Kinder. Da die Zelte sich leider nicht von Zauberhand aufbauten und die Hauselfen streikten, packten über 50 Helfer an, um den Kindern ein magisches, unvergessliches Wochenende zu bereiten. Highlights für die jungen Hexen und Zauberer und ihre Lehrer waren der Besuch des benachbarten Freizeitparks und die Flugstunde mit den Quidditch Cannons aus Köln. Auch eine Wasserschlacht durfte bei den hohen Temperaturen nicht fehlen. Beim Bunten Abend konnten sich auch die eigens angereisten Mitglieder der regionalen Rotary Clubs ein Bild des magischen Treibens machen

Von Raphael Zingen | KidsCamp D1810

D1870

Manege frei – der Zirkus kommt

Foto Kristina Halmas

Es ist zehn Uhr abends. Eine Handvoll Kinder tappt ängstlich, aber neugierig zwischen dunklen Bäumen umher und löst die Rätsel des Halterner Feenwaldes, viele andere warten gespannt darauf, loslaufen zu dürfen. Aus dem Nichts heraus fängt es an zu regnen, ein Wolkenbruch, wie er im Buche steht. Kurze Beratung
über Funk, eine Entscheidung, und die Kinder werden aus dem Wald geholt.

Während die Kinder sich im Essenszelt sammeln und ihre Jacken auswringen, stellen Helfer das Gepäck auf die Feldbetten. Die Materialkisten stehen längst auf Paletten; zum Glück, wie sich später herausstellt. Warme Decken, noch wärmerer Tee und ein paar Spiele sind schnell herbeigeschafft und die Kinder beruhigt. Wie selbstverständlich lachen Kinder und Helfer miteinander und vergessen, dass ihnen eigentlich kalt sein sollte. Alles in allem ein (fast) ganz normaler Abend im KidsCamp 1870!

Ja, mit dem Wetter hatte man zu kämpfen. Aber davon ließ sich die Stimmung nicht verderben. Ein buntes Programm rund um das Thema Zirkus mit Akrobatik, Workshops, Wassersport, Cluedo und viel freier Zeit an frischer Luft hielt die Kinder auf Trab.

KidsCamp kann man nicht erklären, KidsCamp muss man erleben – das erkannten auch viele Rotarier, die den Bunten Zirkus-Abend besuchten. Interesse und Begeisterung waren so groß, dass auch der Lagerleiter kaum mehr den Überblick behalten konnte. Viel zu schnell ging der Zirkus in Haltern schließlich zu Ende, die Helfer waren fast trauriger als die Kinder. Mut macht aber: Der Platz ist bereits fürs nächste Jahr gebucht, und schon am vorletzten Tag begann sich ein neues Orgateam zu finden.

Von Niklas Wiskandt | KidsCamp D1870

Foto Kristina Halmas

D1850

Ein Samstag in einem Waldstück

Foto Fabian Göcke

07:00 – Das Camp wird vom Camp-Leiter mit einer Fanfare geweckt.
07:48 – Nach dem gemeinsamen Frühsport bereiten die Kinder eines Zeltes die Frühstückstische zu, an denen sich kurz darauf 39 Kinder für den dritten Tag stärken.
10:24 – Während einige Kinder sich den Hunden zutrauen, erproben andere ihre Kreativität beim Bemalen eines großen KidsCamp- Schriftzuges.
11:18 – In der Küche herrscht bereits Hochbetrieb. Es wird geschnippelt und gelacht. Arbeiten in der Küche macht offensichtlich Spaß!
14:53 – Nach einer Einführung hängen die ersten mutigen Kinder und Helfer bereits in
den Seilen. Im Kletterwald finden alle Kinder und auch Helfer eine tolle Abwechslung vom
Alltag.
16:12 – Im Camp herrscht Ruhe und es werden eifrig Details für den nächsten Tag ausgearbeitet. Dann steht die Lagerolympiade an, bei der Kreativität und Motivation gefordert sind.
19:02 – Gestärkt vom Abendessen, wird auch die Kreativität der Kinder gefordert. Zeltweise werden Theaterstücke, musikalische und sportliche Einlagen geprobt, mit denen uns die Kinder am „Bunten Abend“ stark beeindrucken werden.
22:35 – Während die Kinder auf den Feldbette noch von ihren Abenteuern berichten, wird im Helferraum bereits von den ersten Helfern auf den Tag zurückgeblickt.
01:47 – Spätestens jetzt liegen auch die Helfer auf ihren Feldbetten. Nur vier wachsame
Augen überwachen den Platz und werden bald von der zweiten Nachtwache abgelöst.

Von Christoph Lepper | KidsCamp D1850

D1841/42

Zauberhafte Tage in Hogwarts

Foto Kilian Storch

Viele Spaziergänger waren erstaunt, als sie eines Abends auf eine Gruppe Hexen und Zauberer stießen. Mit Hüten, Umhängen und Zauberstäben wurden sie von den einen für eine Kostümparade gehalten, von den anderen als Harry-Potter-Fanclub abgestempelt. Wie falsch beide Annahmen waren, bewies das Camp in den dichten Wäldern Peißenbergs, wo eine Ausbildung für junge Hexen und Zauberer stattfand.

Auf die Einladung hin, der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei beizutreten, fanden sich zahlreiche Kinder mit potenziellen magischen Fähigkeiten am Gleis 9 3/4 ein. Sie wurden von ausgebildeten Zauberern in das Hogwartscamp begleitet, um sie vor der präsenten Gefahr aus dem verbotenen Wald zu schützen, in dem bis heute Werwölfe und andere magische Wesen lauern. Bei der Ankunft wurden die Schüler von dem sprechenden Hut in jeweils eines der drei Häuser Incendior, Oceanos und Aerear eingeteilt.

In den folgenden Tagen lernten sie die Geschichte der Schule, viele Zauberer und ihre Mitschülerkennen. Durch Aufgaben wie Rätsel lösen und Artefakte suchen sammelten die Magier Punkte für ihr Haus und halfen sich gegenseitig. Abends nach einem köstlichen Mahl sanken alle Novizen müde von der Zauberei in den Hauszelten in den Schlaf, um Kraft für den kommenden Tag zu schöpfen. Schließlich, am Ende der Reise, erhielt ein jeder Schüler bei den Gebrüdern Ollivander einen mächtigen, auf ihn genauestens abgestimmten Zauberstab und Utensilien, um das Gute und Schöne in der Welt zu festigen.
Von Jonas Daiber | KidsCamp 1841/42

D1830

Die Piraten sind los!

Foto Danny Fiddecke

Anfang Juni wurde die KidsCamp-Flagge gehisst und das Camp vorbereitet. Am Samstag erreichten die kleinen Piraten und Piratinnen das Lager und stürzten sich direkt auf die  Hüpfburg. Bei flackerndem Lagerfeuer mit Gesang ließen alle dann den ersten Tag ausklingen.

Am darauffolgenden Tag erlebten die Kinder viele spannende Programmpunkte, unter anderem gab es einen Clown-Workshop, eine Wald-Tour mit dem Heilbronner Förster, einen Yoga-Workshop und einen Erste-Hilfe-Kurs. Am Montag durfte ein Teil des Camps ein Salzbergwerk besichtigen, während der andere Teil Aufführungen für den Bunten Abend vorbereitete. Am Mittag wurden die Gruppen dann getauscht. Beim Bunten Abend konnten die Kids ihre eingeübten Stücke vor allen Helfern und den anderen Kindern aufführen. Eine Jury, bestehend aus unseren Helferkindern, durfte das Ganze anschließend bewerten. Am Dienstag fand die KidsCamp-Olympiade mit anschließender Schatzsuche statt, an deren Ende alle Piraten und Piratinnen eine große Schatzkiste fanden. Anschließend feierten alle gemeinsam auf der traditionellen Gaffenberg-Abschiedsdisco den Abschluss des Camps.

Franziska Saternus | KidsCamp D1830