Rotaract hat in den vergangenen Jahres vieles bewegt und ebenso viele Kontakte geknüpft. Hier findest Sie Informationen zu Organisationen und Projekten, die wir in den vergangenen Jahren unterstützt haben oder aus rotaractischen Initiativen entstanden sind.

Rotaract Next Rotary

RNR steht für „Rotary Nachwuchs Rotaract“. Es ist ein Verfahren, das Rotary und Rotaract gemeinsam entwickelt haben, um rotarischen Geist und rotarisches Engagement zu fördern und im Sinne der rotarischen Werte zu erhalten.

Zu diesem Zweck haben wir eine Datenbank eingerichtet, mit deren Hilfe eine Vermittlung zwischen interessierten ehemaligen Rotaractern und Rotary Clubs möglich wird.

 Mit der Vollendung des 30. Lebensjahres scheiden Rotaracter offiziell aus ihren Clubs aus. Leider geht dann oft der Kontakt zur rotarischen Familie verloren zumal Menschen in diesem Alter berufsbedingt häufig umziehen und dann in einer neuen Umgebung keinen Rotaracter oder Rotarier mehr kennen. Damit verliert die rotarische Familie viel Potential: Junge Menschen, die oft sowohl fachlich exzellent als auch gesellschaftlich engagiert sind und schon lange Zeit bewiesen haben, dass sie die rotarischen Werte leben. Und diesen Rotaractern fehlen rotarische Langzeitperspektiven, sie fühlen sich „abgestellt“. Gleichzeitig suchen aber viele Rotary Clubs qualifizierten jungen Nachwuchs. RNR ist die Brücke, die diese beiden Gruppen zusammenbringen kann. So haben Rotaracter eine größere Chance, sich weiter in der rotarischen Familie engagieren zu können, und für die Rotary Clubs ergibt sich eine neue Möglichkeit, qualifizierte und motivierte Mitglieder zu requirieren.

 Mehr Infos über RNR und die Anmeldung finden Sie unter hier.

Rotaract Förderverein

Bei einem Sozialprojekt werden Rotaract Clubs häufig nach einer Spendenquittung gefragt. Da Rotaract Clubs diese in der Regel nicht ausstellen können, kommt der Förderverein der Rotaract Clubs deutscher Distrikte e. V. ins Spiel. Er erfüllt die rechtlichen Voraussetzungen eines gemeinnützigen Vereins und darf Spendenbescheinigungen ausstellen, sofern das Projekt gemäß der Vereinssatzung förderungswürdig ist.

Auf diese Art will der 2006 gegründete Förderverein Rotaract Clubs bei der Durchführung sozialer und humanitärer Projekte unterstützen. Bei vielfältigen Fragen rund um die Projektabwicklung steht der Förderverein allen Rotaractern beratend zur Seite.

Um ein Projekt über den Förderverein abzuwickeln, ist eine Projektanfrage beim Förderverein notwendig. Auf der Homepage des Fördervereins finden sich unter www.rotaract-förderverein.de weitere Informationen rund um die Themen Gemeinnützigkeit, Ehrungen, Förderungen und Preise.

Shelterbox e.V.

Die internationale Hilfsorganisation ShelterBox versorgt Menschen, die durch humanitäre Krisen oder Katastrophen ihr Zuhause verloren haben, mit Notunterkünften und anderen Hilfsgütern, um betroffenen Gemeinden schnellstmöglich ein Stück Normalität und Sicherheit zurückzugeben.

58 Kilogramm und die knappe Abmessung von 88x60x55 Zentimeter machen die Überlebenskisten von ShelterBox zu idealen Transportlösung für Hilfsgüter in schwer zugängliche Krisen- und Katastrophengebiete auf der ganzen Welt. Jede Überlebenskiste enthält mehr als 150 Einzelteile, die speziell auf die Art der Katastrophe und den Einsatzort abgestimmt sind, und kann damit eine Großfamilie über Monate hinweg mit dem Notwendigsten versorgen. Darunter befinden sich ein Zelt, Decken, ein Trinkwasserfilter sowie Wasserkanister, Werkzeug, ein Kocher und Geschirr aber auch Spielsachen und Moskitonetze.

ShelterBox reagiert auf humanitäre Katastrophen weltweit. Egal ob Erdbeben, Vulkanausbruch, Überschwemmung, Wirbelsturm, Tsunami oder Konflikt – dank eines umfassenden Netzwerks gut ausgebildeter, ehrenamtlicher Katastrophenhelfer kommt die Hilfe genau dort an, wo sie im dringendsten benötigt wird.

Weitere Informationen finden Sie unter www.shelterbox.de

Shelterbox, die Überlebenskiste

Urlaubskinder e.V.

Nach Italien, Frankreich oder an die Nordsee – in den Ferien ist für viele Familien Urlaub angesagt. Für Kinder und Jugendliche, deren Eltern sich keine Reise leisten können, gibt es seit dem Jahr 2008 das KidsCamp. Bereits in über 10 Distrikten ist das Zeltlager für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren eine feste Größe. Neben dem Ziel, den Kindern einen „Urlaub vom Alltag“ zu ermöglichen, sollen die Werte von Freundschaft, Freude und Teamgeist vermittelt sowie das Selbstwertgefühl jedes einzelnen gestärkt werden.

 Das KidsCamp ist dabei nicht nur eine Distriktsozialaktion der Rotaract Clubs sondern vielmehr auch der Rotary Clubs. Diese übernehmen die Patenschaften und unterstützen durch weitere Spenden die Teilnahme der Kinder. Für die Kinder ist damit die Teilnahme kostenlos. Gleichzeitig können unsere Paten, die Teilnehmer selbst auswählen und so genau bestimmen, wem ihre Unterstützung vor Ort zugute kommt.

 Der Urlaubskinder e.V. wurde im Jahr 2010 gegründet, um der immer größer werdenden Anzahl von KidsCamps eine Heimat zu geben. Neben dem rechtlichen Rahmen und der finanziellen Abwicklung stellen wir vor allem das Material und Wissen zur Verfügung, das man für die Ausrichtung eines KidsCamps braucht.

 Wir haben zum Ziel, dass die KidsCamps noch besser zusammenarbeiten und der mehrjährige Erfahrungsschatz bewahrt und weitergegeben wird. Denn unser oberstes Ziel ist es, die KidsCamp-Familie weiter wachsen zu lassen und noch mehr Kinderaugen zum Leuchten zu bringen.

 Lass Dich selbst vom „KidsCamp-Fieber“ auf einem der über 10 KidsCamps anstecken. Es erwartet Dich eine einzigartige Zeit und Rotaract von seiner besten Seite.

 Möchtest Du weitere Informationen? Warst Du selbst schon bei einem KidsCamp und möchtest es nun auch in Deinem Distrikt organisieren? Willst Du Dich bei uns im Verein engagieren?

Dann melde Dich bei www.urlaubskinder.de