RAC Bayreuth sammelt über 1000 Euro für Shelter Box

Eine Gruppe junger Menschen baute am 23. Juli 2011 ein großes Zelt mitten im Erdgeschoss des Rotmain-Center auf. Der Rotaract Club Bayreuth präsentierte mit seiner Aktion das Katstrophenhilfsprogramm ShelterBox. Diese Organisation ist weltweit mit seinen grünen Überlebenskisten im Einsatz.

Um einen Eindruck von diesem internationalen Hilfsprojekt zu bekommen, wurde eine der grünen Überlebenskisten ausgepackt. Das enthaltene Zelt samt Equiptment war im Erdgeschoss des Rotmain-Center aufgebaut und zu besichtigen; so wie es in Haiti, Japan und auch am Horn von Afrika im Einsatz ist. Die erfahrenen Mitglieder des Rotaract Club Bayreuth haben allen interessierten Kunden des Centers Rede und Antwort gestanden. Im Laufe des Tages konnten so viele Menschen für das Projekt begeistert werden. Dank vieler Spenden ist es dem Rotaract Club Bayreuth nun möglich, insgesamt über 1000 Euro an die Organisation zu spenden. Mehr als 10 Menschen erhalten damit Dank der Bayreuther Bürger in Krisenregionen ein Dach über dem Kopf. Wo die finanzierten ShelterBoxen landen werden, ist in Kürze über die Homepage www.rotaract-bayreuth.de nachvollziehbar. Alle Mitglieder des Rotaract Club Bayreuth danken den Spendern, Helfern und vor Allem dem engagierten Team des Center Management des Rotmain-Center, ohne das diese Aktion nicht möglich gewesen wäre. ShelterBox hilft seit zehn Jahren notleidenden Menschen in Krisen- und Katastrophengebieten auf der ganzen Welt – schnell und effektiv. ShelterBox Response Teams sind binnen weniger Stunden in Krisenregionen, bewerten die Lage und können bei Bedarf umgehend hunderte Shelterboxen abrufen. Diese können sofort aus weltweit bestehenden Zwischenlagern eingeflogen werden. So waren wenige Stunden nach dem Erdbeben in Haiti bereits die grünen Überlebensboxen vor Ort. Lange vor den Helfern der Regierung und vielen anderen Hilfsorganisationen. Jede Überlebenskiste kostet 750 Euro, Transport und Logistik inklusive. Sie enthält unter anderem ein Zelt für zehn Personen, Decken, eine Wasseraufbereitungsanlage für bis zu 18.000 Liter Trinkwasser sowie Wasserkanister, Werkzeug, einen Kocher und Geschirr aber auch Spielsachen. Sie kann zehn Personen mindestens ein halbes Jahr mit dem Notwendigsten zum Überleben versorgen. Die transparente Organisation garantiert Hilfe, die ankommt. Viele ehrenamtliche Helfer und Unterstützer machen dies möglich.

Rotaracter sind junge Leute zwischen 18 und 32 Jahren, die alle das gemeinsame Motto „Lernen – Helfen – Feiern“ verbindet. Mehr als 3.000 Mitglieder in über 160 Rotaract Clubs deutschlandweit wirken gemeinsam daran, anderen zu helfen und durch Freundschaft. Fairness und Toleranz zur internationalen Verständigung und Frieden beizutragen. Rotaract ist mit über 180.000 Mitgliedern in mehr als 155 Ländern auch eine der größten Jugendorganisation weltweit. Im Bayreuther Rotaract Club sind 25 StudentInnen und junge Berufstätige ehrenamtlich aktiv. Neben wöchentlichen Treffen, Vorträgen und Firmenbesichtigungen stehen regelmäßig Sozialaktionen auf dem Programm, unter anderem für die Bayreuther Tafel und das Altenheim Hospitalstift.  Gäste und Interessierte sind jederzeit herzlich Willkommen.

Video zur Aktion: ShelterBox_Bayreuth (Quelle: TV Oberfranken)


Weitere Informationen unter www.rotaract-bayreuth.de bzw. unter www.shelterbox.de.