Karsruhe

Die ShelterBox Challenge – Ein Sozialprojekt des RAC Karlsruhe

Die ShelterBox, eine Überlebensbox die in Regionen versendet wird, in der Menschen gerade ihre Häuser verloren haben, hat sich in den letzten Jahren zu einer der Herzensengelegenheiten von Rotaract entwickelt. Mehrere ShelterBox Botschafter sind deutschlandweit unterwegs um über den Einsatz in den entsprechenden Kriesengebieten aufzuklären. Die Aktionen sind zahlreich und kreativ. So auch die diesjährige ShelterBox Challenge, ausgerichtet vom Rotaract Club Karlsruhe.

Von Philipp Reitz | RAC Karlsruhe

Die ShelterBox Challenge in Karlsruhe war ein voller Erfolg. Ziel war es besonders viel über die humanitäre Hilfe aufzuklären und Spenden zu Sammeln. Der Spaß kam dabei zumindest nicht zu kurz. – Foto Philipp Trocha

Anfang August veranstaltete der RAC Karlsruhe eine deutschlandweit einmalige Sozialaktion: die ShelterBox Challenge. Diese diente dazu, das Bewusstsein für die Katastrophenhilfsorganisation ShelterBox zu stärken und Aufklärung über humanitäre Hilfe zu betreiben. Nebenher sollten im Rahmen dieses Events auch möglichst viele Spenden gesammelt werden.

Bei der ShelterBox Challenge waren Rotaracter aus ganz Deutschland vertreten. Insgesamt traten acht Teams bei der Stadtrallye durch die Karlsruher Innenstadt an und mussten sich in verschiedenen Spielen miteinander messen. Während bei Spielen wie dem Tauziehen und dem Hindernisparcour vor allem körperlicher Einsatz gefordert war, verlangten Spiele wie „Wer wird ShelterBox-Geograph?“, „Zeig, was du kannst!“ und „ShelterBox Grand Prix de la Chanson“ den Teams geistige, pantomimische und auch gesangliche Leistungen ab. Auf ihrer Route von Station zu Station mussten die Teams zudem eine der auffallend grünen ShelterBoxen mitführen. Durch den Spaß, den die Teilnehmer zeigten, und die omnipräsenten ShelterBoxen und ShelterBox-Zelte konnten wir das Interesse vieler Passanten wecken und sie über die Arbeit der Hilfsorganisation aufklären. Somit wurde das Ziel der Aktion – eine möglichst hohe Steigerung des Bekanntheitsgrades von ShelterBox – erreicht.
Im Vorfeld der Challenge wurden die Teams gebeten, in ihrem Umfeld Werbung zu machen und Spenden einzusammeln. Auch das SBC Orga-Team war zuvor auf mehreren rotarischen Distriktkonferenzen gewesen, um dort das Projekt vorzustellen. Die ganze Mühe hat sich gelohnt! Mittlerweile sind Spenden in Höhe von ca. 8.500€ für ShelterBox zusammengekommen. Damit können schon mehr als 11 Überlebenskisten finanziert werden und somit über 100 Menschen nach einer Katastrophe mit Obdach und überlebenswichtigen Utensilien versorgt werden.

Die ShelterBox ist sogar Wasserdicht. – Foto Philipp Trocha