Wörishofen-Mindelheim

Ente gut – alles gut!

Zur Wiedereröffnung der Max-­Straße, des Herzens Mindelheims, entschloss sich die Stadt, nach Abschluss der Umbauarbeiten ein Stadtfest zu feiern. Da sonstige Großveranstaltungen in dem kleinen Städtchen recht überschaubar sind, waren die Rotaracter des RAC Bad Wörishofen­-Min­delheim entschlossen, sich mit einer Aktion von ihrer besten Seite zu zeigen!

Von Jasmin Nimar | RAC Bad Wörishofen-Mindelheim

Kopf an Kopfrennen – Fotograf Julian Nimar

Kurzerhand kamen sie darauf, ein Entenrennen zu organisieren. Für drei Euro konnten die Besucher eine Gummiente erwerben und diese dann nach ihren Wünschen gestalten. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Zu jeder vollen Stunde war es dann so weit: Gemeinsam mit den Teilnehmern versammelte man sich am oberen Ende des Baches und warf die Enten gesammelt in die Mindel. Von dieser Sekunde an erlebten die Teilnehmer jedes Mal eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Neben dem Bach versammelten sich Menschen, um ihre Lieblingsente anzufeuern. Manche Ente ließ sich davon motivieren, andere hielten dem Druck der Zuschauer nicht stand und fielen zurück. Unter der Brücke angekommen, wendete sich das Blatt meist noch mal, weil eine geheime, unterirdische Strömung die Karten immer wieder neu mischte.

Am Ende der Rennstrecke standen dann auch wieder die Rotaracter bereit! Mit einer Wathose, die nicht ganz dicht war, stiegen sie hinab in die reißenden Gewässer, um die Enten, die sich durch das Auffangnetz hindurch schleichen wollten, aufzufangen. Langsam, aber sicher kamen die Enten im Ziel an. Emotionen. Die Menge tobte. Die ersten drei Enten, die sich nach vorne kämpfen konnten, trieben unter Jubelgeschrei ins Ziel ein. RAC BW-­MN out!