Beiträge

Die Bienenwiese und der frisch gewartete Rasenmäher

Bundessozialaktion 2018/19: BeeAlive.

Am 18. Mai war Weltbienentag! Das haben die Mitglieder des Ressort Soziales immer wieder gesagt. Bei den Rotaractern im Süden kam natürlich der Wunsch auf, an diesem Tag eine große Aktion zu planen. Deshalb gründete der Distrikt 1841 schon vor 6 Monaten das Team für ihre Distrikt-BuSo-Aktion.

Von Jasmin Nimar | RAC Bad Wörishofen-Mindelheim

Bei einem rotarischen Freund aus dem Herzen Warmisrieds, konnten sich die Rotaracter auf insgesamt 2.000 m² austoben. Am Projekttag selbst, kamen insgesamt 25 Menschen zur Hilfe. Das schöne daran: die Helfer waren perfekt gemischt, denn es waren genauso viele rotarische wie rotaractische Freunde dabei. Es wurde gemäht, gefräst, gesät und die Wiese gewälzt, während nebenbei 15 Bienenhotels gebaut wurden. Es lagen Energie und Begeisterung in der Luft.

Nur der frisch gewartete Rasenmäher wurde richtig in die Mangel genommen. Oft scheiterte er an zu hohem Gras und mehrmals brauchte dieser eine Pause. Während dieser Pausen erstarrten alle. Kaum eine Person traute sich zu atmen. Wird er es schaffen? Oder wird der gerade erst dazugewonnenen Gast verloren werden, weil auf seiner ersten Sozialaktion sein Rasenmäher zerlegt wurde? Es sollte gut ausgehen.

Nach sechs Stunden Arbeit konnten sich die Helfer dann zufrieden bei einem Bier zusammensetzen. Die Wiese sah zwar etwas hässlich aus, so braun und ohne Gras aber in ihrer Vorstellung wuchsen schon die Blumen und Kräuter und sie konnten sich das Summen der Bienen auch schon vorstellen.

Fotos: Berna Sepetoglu

Wie stellst du dir unsere Welt im Jahre 2030 vor?

Bundessozialaktion

Das haben sich auch die Vereinten Nationen gefragt. Ihre Antwort sind 17 globale Ziele für die nachhaltige Zukunft unserer Gesellschaft. Nachhaltig? Was bedeutet das eigentlich genau? Warum ist eine “nachhaltige Entwicklung” unserer Gesellschaft so wichtig? Und was können wir – als junge Generation, aber auch konkret als Rotaract Deutschland – dazu beitragen?
Diesen Fragen wollen wir uns mit “17x Zukunft”, der Bundessozialaktion 2019/20, widmen.

Von Laura Rupenow | RAC Greifswald

Im Jahre 2000 wurden nach dem bis dahin größten UN-Gipfeltreffen die Millenniumsentwicklungsziele (MDGs) formuliert, auf deren Grundlage auch die Arbeit von Rotary und Rotaract fußt. Nach einer Überprüfung der Erfolge im Bereich der nachhaltigen Entwicklung, wurde 2015 eine neue Agenda in diesem Bereich verabschiedet: Die Agenda 2030. Sie enthält unter anderem 17 konkrete Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (SDGs = Sustainable Development Goals) unserer Welt.

Der Begriff „Nachhaltigkeit“, der seinen Ursprung in der Forstwirtschaft hat, greift heute viel weiter. Das Konzept der Nachhaltigkeit beschreibt eine zukunftsfähige Lebens- und Handlungsweise einer Gesellschaft, bei der Ökonomie, Ökologie und Soziales miteinander im Einklang stehen. Nachhaltig leben, heißt gerecht leben – für alle, auch die Generationen von morgen.

Wir sind der Meinung, dass es in unserer Verantwortung als Rotaract Deutschland liegt, zur Erreichung der 17 Nachhaltigkeitsziele beizutragen und darüber aufzuklären. Die Kernaktion der BuSo wird der „SDG-Run“ sein, ein Spendenlauf mit und für die SDGs. Für weitere Infos, schaut in unseren Leitfaden!

Foto: Julius Schölkopf

Neues Jahr, neues DETS, neues RDK

RDK 2019/2020

Neues Jahr, neues DETS, neues RDK

Mit jedem neuen Clubjahr beginnt auch für ein neues Rotaract Deutschland Komitee (RDK) die Amtszeit. Beim District Elect Training Seminar (DETS) treffen sich die Distrikt- und Ressortteams zur Vorbereitung des kommenden Clubjahrs, um die Rotaract Clubs von Beginn an bestmöglich zu unterstützen. Die Planung und Ausgestaltung des rotarischen Jahres, der Austausch untereinander und die Gemeinschaft aller Teams im Rotaract Deutschland Komitee (RDK) stehen dabei im Vordergrund. Dazu trafen sich das bestehende und kommende RDK am 2. Maiwochenende im thüringischen Lauterbach auf einer weit abgelegenen Jugendherberge.

Von Carsten Piesbergen | RAC Tecklenburger Land


Nach einem ersten Get-together am Freitag startete der Samstag mit einem Kommunikations-Workshop, geleitet von Rotaracterin und Kommunikationstrainerin Cynthia Schorff-Spiering. Besonders der Umgang mit Konflikten und die Schaffung von Spielregeln wurden herausgearbeitet, damit die Teams auch anspruchsvolle Phasen im Clubjahr gut bestehen.

Mit dieser Grundlage ging es in die Ausgestaltung der Ziele der einzelnen Teams. Dabei konnten die auf der DeuKo erstmalig gewählten Ressorts ‘Support’ und ‘IT Entwicklung’ ihre zukünftige Ausrichtung weiter ausgestalten und miteinander abstimmen.

Auch eröffnete das DETS die Gelegenheit, Schnittstellen abzusprechen und die anderen Teams über gemeinschaftliche Projekte zu informieren. So gab das Ressort Soziales einen Ausblick, wie die kommende Bundessozialaktion entlang der 17 Sustainable Development Goals der UN (SDGs) geplant und unterstützt werden kann.


Fotos: Julius Schölkopf

Abgerundet wurde das DETS mit dem Rückblick auf die DeuKo 2019 in München, den Ausblick der DeuKo 2020 in Chemnitz und die letzten Infos zur RI Convention in Hamburg. Mit diesem Wochenende ist ein RDK-Team zusammengewachsen, das mit großer Vorfreude in den Auftakt des neuen Clubjahres startet.

And the BestAct 2018/19 is…“PAUL” – the project of district 1820!